BLOG:
Risikolebensversicherung mit vereinfachter Risikoprüfung

Zu den passenden BLOG-Beiträgen

Immer wieder erhalte ich  Anfragen zu Risikolebensversicherungen in denen es heißt:

Ich habe gebaut und daher Schulden, wie kann ich meine Familie absichern? … oder

Ich hab schon mal eine Absage von der XY Versicherung bekommen … oder

Mit meinen Vorerkrankungen und Beschwerden ist es doch aussichtslos eine Risiko-LV zu beantragen …  oder

Mein Vertreter von der Banania sagt, das klappt bei mir eh nicht

Für diese problematischen Fälle gelingt es erstaunlich oft, ganz normal eine Risikolebensversicherung zu bekommen.
Allerdings ist hier ggfls. einiges an Fleißarbeit zusammen mit dem Antragsteller vorab zu leisten:

  • Wie wurden die Krankheiten vom Arzt genau bezeichnet, was steht darüber in der Krankenakte?
  • Was wurde ggfls. bei der Krankenkasse durch den Arzt abgerechnet?
  • Welche Diagnosen stehen in der persönlichen Arztakte? Sind diese Diagnosen gesichert oder nur V.a. (=Verdacht auf?)
  • seit wann genau besteht evtl. Beschwerde- Behandlungsfreiheit?
  • Gibt es evtl. anders lautende Befunde anderer Ärzte?
  • ….

All diese Punkte (und noch einiges mehr) müssen vorab sauber aufgearbeitet und vorbereitet werden, um dann im Rahmen einer sog. Risikovoranfrage bei den in Frage kommenden Gesellschaften geprüft zu werden. Im Idealfall nimmt der Versicherer den Antrag ganz normal an. Unter Umständen verlangt er einen Risikozuschlag oder möchte einen Leistungsausschluß vereinbaren. Schlimmstenfalls reagieren die Versicherungsgesellschaften  mit einer glatten Ablehnung des Antrages.

Dann bleibt oftmals nur noch eine Möglichkeit, den gewünschten Todesfallschutz zu bekommen:

Im Rahmen einer Sonderaktionen mit verkürzter Risikoprüfung

Immer wieder bieten Versicherungsgesellschaften Aktionen an, um Todesfallschutz mit vereinfachter Gesundheitsprüfung zu erhalten. Oft sind diese Aktionen zeitlich befristet, der Höhe nach limitiert oder an  bestimmte Ereignisse gebunden.
(Hausbau oder -Kauf, Prxisübernahme, Geburt oder Adoption eines Kindes etc.)

Evtl. muss man hier Aktionen von zwei oder mehr Gesellschaften kombinieren, um auf entsprechend gewünschte Absicherungssummen  zu kommen.

Um es auch klar zu sagen: Derartige Aktionen sind meiner Ansicht nach absolut nichts für Do It Yourself – gerade wenn mehrere Aktionen kombiniert werden sollen. Da gilt es, einige Spielregeln zu kennen und exakt einzuhalten.
Richtig schwer wird es – auch bei solchen Aktionen – wenn in der Vergangenheit schon mal ein Antrag von einer Gesellschaft abgelehnt wurde.

Aber nicht nur für solche Problemfälle kann eine solche Risiko-LV Aktion eine gute Lösung sein:
Immer bleibt – auch bei sorgfältigster Beantwortung aller Gesundheitsfragen – ein minimales Restrisiko, dass man doch irgendetwas übersehen hat, was einem dann im Ernstfall schmerzhaft auf die Füße fällt – oder platt formuliert:
Je weniger Fragen ein Versicherer stellt, je kürzer der abgefragte Zeitraum ist, desto geringer ist die Gefahr, hier versehentlich ins Fettnäpfchen zu treten – bringt evtl. ein Plus an Rechtssicherheit!
Zudem werden in vielen Aktionen auch keine Fragen nach besonderen Hobbies gestellt: So mancher Fallschirmspringer oder Moto-Cross Fahrer hat sich schon drüber gefreut, dass wir so erhebliche Risikozuschläge vermeiden konnten.

Sie sehen: Es lohnt sich also durchaus, sich mit diesem Thema zu befassen, wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Risikolebensversicherung sind. Aber Achtung: Diese Aktionen sind meist an bestimmte Ereignisse gebunden und müssen innerhalb bestimmter Fristen genutzt werden. Am Besten frühzeitig Verbindung mit mir aufnehmen!



Filter setzen:



Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe zu den Cookie-Einstellungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Seite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück